Alltägliches

29.06.2013

Sommerfest 2013

von Heidrun Müller und Marit Köhler

 

Am  29.06.2013 fand, nach einer umfangreichen Vorbereitung, unser diesjähriges Sommerfest statt. Wir bangten alle um`s Wetter aber ? es hielt und so konnte fast alles wie geplant stattfinden.

Nach der Begrüßung durch unsere Leiterin Marit Köhler führten unsere Kinder ein buntes  Programm auf,  welches unser Jahresprojekt Die Reise durch das Jahr  widerspiegelte und die Zuschauer durch die vier Jahreszeiten führte. Es war sehr abwechslungsreich und von klein bis groß, waren alle Kinder mit Freude und Eifer dabei.

Anschließend hatten alle Gäste die Gelegenheit zum Kaffeetrinken.Viele bunte Kuchen schmückten unsere Tische und luden zum Schmausen ein. Ein herzliches Dankeschön gilt allen fleißigen Kuchenbäckerinnen und Bäckern für die große Vielfalt.

Danach ertönte der Startschuss für ein Eltern-Kind-Mitmachprogramm, an vier verschiedenen Stationen.

Hier konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern (oder Großeltern) ihr Geschick beim Baumstammsägen, Gummistiefelweitwurf, Skifahren auf dem Rasen, Büchsen werfen und vielem mehr unter Beweis stellen. Auch diese Spiele standen wieder unter dem Motto der vier Jahreszeiten. 

An den Stationen wurden die Teilnahmeplaketten der Kinder gestanzt. Alle Plaketten, die vier Stanzer vorweisen konnten, kamen in den Lostopf. Fünf attraktive Preise warteten auf die Gewinner, nochmals herzlichen Glückwunsch an alle, die gewonnen haben.

Die Kinder hatten auch heute die Gelegenheit, in unserem neu gestalteten Garten zu spielen, sich schminken zu lassen oder an einem Glücksrad ihr Wissen über das Wetter, Tiere, Pflanzen und den Wald zu testen.

Den gelungenen Nachmittag rundete ein gemeinsames Grillen ab, wo auch hier wieder leckere Salate durch die Eltern zur Verfügung gestellt wurden.

Mit interessanten Gesprächen und einem gemütlichen Ausklang, ging unser Sommerfest zu Ende.

Viele fleißige Helfer waren noch beim Abbau der Zelte und Bänke dabei und so waren wir pünktlich, mit dem einsetzenden Regen fertig, der uns dann aber überhaupt nicht mehr störte.

Kommentare zu diesem Beitrag:

Keine Kommentare vorhanden